Corona News für unseren Flugplatz / Verein

Fliegen in Boll - mit Auflagen - erlaubt!

Das Fliegen in Boll ist trotz der aktuellen Lage möglich. Wir müssen uns jedoch an strenge Auflagen halten.

 

Jeder Pilot, der in Boll ab sofort Starten und Landen möchte, muss sich an folgende Auflagen halten. Ansonsten müssen wir den Flugplatz grundsätzlich schließen.

 

1. Absolutes PPR: Jeder Flug ist bei unserem Platzhalter im Voraus anzumelden! Das gilt für alle Piloten.

 

2. Kontaktverbot: Es ist ein Abstand zu anderen Personen auf dem gesamten Flugplatzgelände von mindestens 2 Metern einzuhalten!

 

3. Fluggäste: Es sind grundsätzlich nur Alleinflüge oder mit Familienmitgliedern, die im gleichen Haushalt wie der Pilot leben, erlaubt!

 

 

Nun folgend die offizielle Mitteilung des Regierungspräsidiums Stuttgart, explizit für unsern Flugplatz in Boll:

"[...]Es ist so, dass gegenwärtig Flugplatzgelände, die ausschließlich Sportzwecken dienen, unter § 4 Abs. 1 Nr. 5 der Corona-Verodnung de Landesregierung fallen. Nach § 4 Abs. 1 der Corona VO sind Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen untersagt. Damit sind auch alle Zusammenkünfte von Mitgliedern von Luftsportvereinen untersagt. Solange jedoch jemand (alleine) einen Flugplatz und ein Flugzeug (in Ihrem Fall Ultraleichtflugzeug) ohne Mithilfe von anderen Vereinsmitgliedern nutzt, ist das keine Zusammenkunft im Sinne des § 4 Abs. 1 der Corona VO und fällt damit auch nicht unter den Verbotstatbestand.

So die Auffassung der Verkehrsministeriums vom 20.03.2020.

Ich hoffe, das ich damit Ihre Frage zum Flugbetrieb an einem privaten UL-Flugplatzgelände beantworten konnte.

Mit freundlichen Grüßen + bleiben Sie gesund! [...]"


Vereinsleben ausgesetzt

 

Nach § 4 Abs. 1 der Corona Verordnung unser Landesregierung sind Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen untersagt. Damit sind auch alle Zusammenkünfte von Mitgliedern von Luftsportvereinen untersagt. Damit gibt es keine Stammtische, keine Kaffeerunden unterm Sonnenschirm und auch sonstige Veranstaltungen.


Flugleiterdienst ausgesetzt

Aufgrund der aktuellen Lage setzen wir den Flugleiterdienst aus, bis die Landesregierung die Vereinstätigkeiten wieder zulässt. Wir informieren, sobald der Dienst wieder ausgeführt wird.


Flugschule geschlossen

Die Baden-Württembergische Landesregierung hat eine Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona) veröffentlicht. Darin ist geregelt, dass ab sofort bis zum 15. Juni 2020 der Betrieb von „Bildungseinrichtung jeglicher Art, insbesondere Akademien und Fortbildungseinrichtungen, Volkhochschulen," untersagt (§ 4 Abs. 1 Nr. 2) ist. Das bedeutet für uns, dass wir aktuell kein Flugschulbetrieb haben und auch keine Passagierflüge anbieten können. Auch sind alle Vereinsaktivitäten eingestellt.


Jahreshauptversammlung abgesagt

Die Jahreshauptversammlung, die eigentlich am 27. März hätte stattfinden sollen, wird aufgrund der Corona-Krise abgesagt. Einen Ersatztermin wird es geben, dieser steht aber noch nicht fest. Wir warten erstmal die weitere Lage ab und laden alle Mitglieder rechtzeitig zu einem neuen Termin ein.

Alles Gute, bleibt gesund und bis bald!

 

Der Vorstand